Pirovac: Stadttor und Kirche Gospa Karmelska

Das Stadttor wurde 1505 vom Grafen Petar Draganic zur Verteidigung der Türken erbaut, daneben sind noch Teile der alten Stadtmauer erhalten. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war Pirovac eine von Mauern umgebene Insel. Die Kirche stammt auch aus dem 16. Jahrhundert.

Brücke zwischen Donji Karin und Karin Gornji

Die schmale Stahlbrücke über den Fluss Karišnica verbindet (noch) die beiden kleinen Orten Donji Karin und Karin Gornji. Sie wird wohl demnächst abgerissen – daneben ist eine moderne Betonbrücke in Bau. Auf der anderen Seite des Flusses sieht man die Kirche des Franziskanerklosters Donji Karin.

Posedarje: Kirche/Crkva Sveti Duh

Die Kirche liegt auf einer winzigen Insel im Novigradsko More und wurde im 15. Jahrhundert der Legende nach von einigen Fischern erbaut, die hier ein schweres Unwetter überlebt hatten. Die Glocke der Kirche wird im Inneren der Kirche aufbewahrt und nur zu Pfingsten an ihren Platz im Glockenturm gebracht und geläutet.

Trogir: Cafe hinter der Nikolauskirche (Crkva sv. Nikole)

Dieses Café liegt hinter dem südlichen Stadttor. Normalerweise zieht hier eine stetige Karawane an Touristen vorbei. Hier einer der seltenen Momente fast ohne Menschen auf der engen Gasse.

Trogir: Laurentius-Kathedrale (Katedrala sv. Lovre) und Turmuhr (Gradskog sata)

Der Bau der Kathedrale dauerte vom 13. bis ins 16. Jahrhundert. Sie ist ein UNSECO-Welterbe. Gegenüber befindet sich die Stadloggia und die Turmuhr (Gradskog sata / Crkva Sveti Sebastijana)