Maxentiusbasilika

Diese wird oft auch fälschlich als Konstantinsbasilika bezeichnet. Es ist die letzte und größte Basilika in Rom und befindet sich am Rande des Forum Romanum. Sie wurde um das Jahr 310 erbaut. Heute ist nur mehr das Seitenschiff erhalten.

Piazza del Popolo

Dieser Platz ist einer der berühmtesten in Rom und war seit der Antike der Platz, an dem der Besucher Rom betrat, wenn er von Norden über die Via Flaminia oder die Via Cassia in die Stadt reiste. Von der Piazza del Popolo gehen seit dem 16. Jahrhundert die drei Hauptstraßen Via del Corso, Via del Babuino und Via di Ripetta aus, die als Tridente (Dreizack) bekannt sind.

Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II (Vittoriano)

Dieses Denkmal ist der italienischen Staatsgründungsbewegung im 19. Jahrhundert, dem Risorgimento (Museum im Monument), und dem ersten König des neu gegründeten Italiens, Viktor Emanuel II. gewidmet.

Im Touristenbus

Die Doppeldeckerbusse sind eine bequeme Möglichkeit, sich einen ersten Überblick über die dutzenden Sehenswürdigkeiten zu machen. Hier macht der Bus einen Stopp bei der Station Colosseum.